Firmung

Pfarrei St. Vitus

Elten - Hochelten - Hüthum

 

Firmung

 

 

„Die Firmung ist das Sakrament, das die Taufe vollendet und

in dem wir mit der Gabe des Hl. Geistes beschenkt werden.

Wer sich in Freiheit für ein Leben als Kind Gottes entscheidet und unter den Zeichen der Handauflegung und Salbung mit Chrisam um Gottes Geist bittet, erhält die Kraft, Gottes Liebe und Macht in Wort und Tat zu bezeugen. Er ist nun ein vollgültiges, verantwortliches Mitglied der Katholischen Kirche.“ (Youcat S.120).

 

Man kann als Erwachsene/r oder als Jugendliche/r gefirmt werden.

 

Erwachsene: Wünscht man, als Erwachsene/r gefirmt zu werden, nimmt man mit einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger der Pfarrei Kontakt auf und überlegt, in welcher Weise die Vorbereitung auf den Empfang dieses Sakramentes erfolgen kann. Das Sakrament der Firmung spendet der (Weih-)Bischof dann bei seinem nächsten Besuch der Pfarrei oder für unsere Region im Xantener Dom am Montag nach dem 2. Advent.

 

Liebe Jugendlichen!

In der Fülle von Angeboten ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten dafür, was einem Orientierung gibt, auf was man sich verlassen kann und was einem am Ende des Tages weiterhilft.

 

Ob Du (es) glaubst oder nicht, solche Gedanken haben tatsächlich in unterschiedlichen Farbtupfern auch mit Gott zu tun. Der ist ziemlich oft on. Manchmal passt einem das, manchmal nicht so. Oftmals merkt man es nicht; manchmal geht einem gar ein Licht auf.

 

Jedenfalls Feuer und Flamme zu sein dafür, wer ich bin und wie es ist mit meinem Leben und wer alles Support geben kann und schon gegeben hat und so, darauf mal einen Blick zu werfen und dafür neu aus der Kraft des christlichen Glaubens ermutigt zu werden, dazu möchten wir die Jugendlichen aus Elten und Hüthum in nächster Zeit für eine Weile einladen.

 

Die Rede ist davon, dass sich die jungen Leute der Klasse 9 – wenn sie wollen – miteinander auf den Weg zur Firmung machen können. Das mit einbringen, was sie vom Leben und vom Glauben – ich weiß, kannze sowieso nicht trennen – verstanden haben und weiter entwickeln möchten. Ohne Leistung-snachweis und doch individuell.

 

Ganz unterschiedliche und doch überschaubare Treffen werden wir miteinander haben, mal nachdenklich, mal neugierig, mal spinnig, mal Sahnetorte, mal Schwarzbrot, mal ver-rückt, mal Gottesdienst, mal großes Kino, mal stille Momente.

 

Und wenn Du dann immer noch willst, kannst Du gerne gefirmt werden und den Rückenwind Gottes, seinen Spirit in Dich aufnehmen.

 

Wir freuen uns auf eine inspirierende gemeinsame Zeit der Firmvorbereitung mit euch!